amazon business logo

Amazon testet Ad-Ausspielung auf Amazon Business

2019-02-12 Von Amazon News 0 Kommentare

Es ist kein Geheimnis, dass Amazon sein Werbegeschäft weiter ausbaut. Zuletzt gab es diverse Neuerungen im Bereich Amazon Advertising auf dem B2C-Marktplatz. Auch Ads auf Amazon Business scheint Amazon nun upzudaten.

Neue Möglichkeiten für Werbetreibende?

Amazon testet die Ad-Ausspielung auf Amazon Business. Dies berichtet der Online-Nachrichtendienst MediaPost.com.

Bisher werden Anzeigen, die Advertiser auf der B2C-Plattform schalten, nur teilweise auch auf dem B2B-Marktplatz ausgespielt. Die Neuerung ermöglicht es Werbetreibenden, ihre Produkte nun bewusst auf Amazon Business zu platzieren.

Die Option befindet sich zurzeit noch in der Testphase. Bisher ist sie anscheinend ausschließlich in US-Accounts verfügbar und nur für bestimmte Anwender freigeschaltet.

Eine Anleitung seitens Amazon zu diesem Thema gebe es derzeit nicht. Der Online-Riese veröffentliche zum Teil keine detaillierten Erklärungen zur Verwendung neuer Funktionen. Google erläutere Neuerungen dagegen oft in einer Art Blogbeitrag.

Potenziale nutzen – gezielt Ads schalten

Die Neuerung ist besonders für Marken relevant, die Amazon Business bereits nutzen oder in das Programm einsteigen wollen.

Bis dato konnte ein Hersteller von LEDs beispielsweise nur gezielt Werbung auf dem B2C-Marktplatz schalten. Mit etwas Glück hat Amazon Ads auch auf Amazon Business ausgespielt. Das Update ermöglicht Advertisern, sich gezielt für die Bewerbung auf der B2B-Plattform zu entscheiden.

Die Anzeigen werden auf Grundlage von Costs per Click (CPC) abgerechnet. Der Zugang zur entsprechenden Advertising Konsole ist kostenlos.

Was ist Amazon Business?

Amazon Business ist der Marktplatz für gewerbliche Kunden auf Amazon. Die B2B-Plattform bietet Unternehmen diverse Vorteile. Einige davon sind:

  • Business-Preise und Mengenrabatte speziell für Unternehmen
  • Kauf auf Rechnung mit 30 Tagen Zahlungsziel
  • Preise und Rechnungen mit ausgewiesener Umsatzsteuer
  • Bestellung mit PO-Nummern

Der Robert W. Baird-Analyst Colin Sebastian schätzt, Amazons B2B-Volumen könne bis 2021 25 Milliarden US-Dollar übersteigen. Langfristig habe es das Potenzial, das Kernsegment B2C sogar zu übertreffen.

Wir beraten Sie gerne zu sämtlichen Themen die Amazon Business betreffen. Sprechen Sie uns an!

Tags: , , ,

Autor

Svenja Bohnsack

Svenja Bohnsack

Content Marketing Editor news@factor-a.com

Newsletter

Sie möchten keine News mehr verpassen? Registrieren Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Dept Marketplaces GmbH
+49 221 177 337 10
info@factor-a.de