Amazon Advertising Platform (AAP)

Mit der AAP die Reichweite steigern

Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass Amazon Marketing ein wichtiger Umsatztreiber für Vendoren geworden ist. In diesem Zuge wurde bereits ausführlich über die Amazon Marketing Services (AMS) berichtet. Neben den AMS gehört die Amazon Advertising Platform (AAP) genauso zur Familie der Amazon Self-Service Lösungen und ist nun nach den AMS an den Start gegangen. Über die Amazon Advertising Platform können Display- und Reichweitenkampagnen individuell und gezielt ausgesteuert werden. Display-Anzeigen können ausgespielt werden auf Amazon-Seiten und -Apps, weiteren Seiten und Apps, die von Amazon betrieben werden (wie z.B. Imdb, Twitch und Audible), sowie Webseiten und Apps von Drittanbietern. Somit eröffnen sich für den Werbetreibenden auf Amazon zahlreiche Möglichkeiten, um den Kunden online zu erreichen und abzuholen.
Die Reichweite, die Displaykampagnen über die AAP erreichen können, sind somit enorm. Der Vorteil hierbei ist, dass diese Media Reichweite mit anonymisierten Nutzerdaten von Amazon gekoppelt wird. Es gibt keine bessere Quelle, um an solch wertvolle Informationen zu Kaufverhalten und Kaufinteressen von Online Shoppern zu gelangen. Dies stellt eine mächtige, neue Kombination dar, die die Effektivität von Display-Marketing Maßnahmen steigern kann: Willkommen im nächsten Level!

Mit der Amazon Advertising Platform können Hersteller und Marken sehr gezielt individuelle Vermarktungsplätze, Werbemittel und Zielgruppen buchen und auf diese Weise externen Traffic auf ihre Produktseiten auf Amazon leiten, was einen effizienteren Budgeteinsatz als bislang verspricht. Jedoch sollten Hersteller, die sich für die Nutzung der AAP entscheiden, über Budget von 5.000 – 10.000€ verfügen, da das Werben im Displaynetzwerk deutlich teurer ist, als über AMS. Die Kampagnen werden über einen Cost-per-1000-Impressions (CPM) abgerechnet, somit zählt nicht der Klick auf eine Anzeige, sondern schon das Ausspielen einer Anzeige auf einer Webseite.

Natürlich wird bei so großen Budgets nicht auf beliebigen Webseiten ausgespielt, sondern es werden sehr detaillierte Einstellungsmöglichkeiten bereitgestellt, mit denen man das richtige Publikum ansprechen kann. Zielgruppen-Targeting ist eine sehr effektive Option, eine bestimmte Gruppe von Nutzern mit Anzeigen zu anzusprechen. Von Amazon gesammelte Daten kommen genau hier ins Spiel, denn anhand dieser können verschiedene Zielgruppen-Segmente gebildet und bespielt werden. Die Segmentierung kann anhand des Lifestyles, des In-Markets und demografischer Merkmale der Nutzer vorgenommen werden.
Darüber hinaus können maßgeschneiderte Zielgruppen-Segmente erstellt werden, die im Rahmen des Remarketings zum Einsatz kommen, um Bestandskunden (Advertiser Audience) mit Anzeigen zu bespielen. Die Remarketing-Anzeigen können auch auf Lookalike Audiences ausgerichtet werden. Dies sind Nutzergruppen, die den eigenen Bestandskunden ähnlich sind, also ein ähnliches Such- und Kaufverhalten auf Amazon aufweisen. Mit dieser Methode lassen sich neue Kunden generieren und der Kundenstamm erweitern. Über sogenannte “Retargeting”-Anzeigen können zudem Amazon-Nutzer angesprochen werden, die zuvor eine festgelegte Aktion ausgeführt haben, bspw. einen Webseitenbesuch oder eine nicht zu Ende geführte Bestellung. So steigt die Wahrscheinlichkeit, dass diese bereits an einer Marke/einem Produkt interessierten Nutzer am Ende doch noch konvertieren und einen Kauf tätigen.
Die Werbemöglichkeiten sind vielseitig und umfangreich, sobald man sich für die Nutzung von Amazon Advertising entscheidet.

Lesen Sie mehr zum Thema Amazon Advertising Platform in unserem AAP Whitepaper!

Einen kleinen Auszug aus dem Whitepaper erhalten Sie hier: https://www.factor-a.de/amazon-advertising-platform-whitepaper/

Unten haben Sie auch die Möglichkeit, das Whitepaper direkt herunterzuladen:

Kostenloser AAP Whitepaper Download:







Top

Cookie-Einstellung

Wir verwenden Cookies, um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie können auswählen ob Sie diese Cookies zulassen möchten oder nicht. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück