Das Amazon Advertising Platform (AAP) Whitepaper

Amazon Advertising Platform (AAP): Reichweite mit Präzision

Strategien und Handlungsempfehlungen für Vendoren

Die Amazon Advertising Platform (AAP) bietet Werbetreibenden im Display- und Programmatic-Umfeld eine Verknüpfung aus maximaler Reichweite und dem Datenschatz von Amazon bezüglich Kaufinteressen und Kaufverhalten. Niemand sonst – weder Google noch Facebook – verfügt über präzisere Informationen zum Kaufentscheidungsprozess als Amazon. Diese Datenbasis erlaubt dem Advertiser ein äußerst präzises Targeting. Doch wie macht man sich die AAP zu nutze?

In diesem Whitepaper erfahren Sie:

 

  • Warum die Amazon Advertising Platform ein großes Potenzial für Sie als Vendor birgt
  • Welche Targeting- und Aussteuerungsoptionen die AAP ermöglicht und wie Sie AAP-Kampagnen strategisch einsetzen
  • Schlaue Tricks aus der Praxis für Ihren maximalen Erfolg auf Amazon als Vendor

 


Sichern Sie sich jetzt Ihr kostenloses Whitepaper:


Mehr Informationen zum AAP-Whitepaper

Wird Progammatic in vielen Bereichen lediglich als Reichweitenbringer mit dem Ziel einer Steigerung der Markenbekanntheit gesehen, können über die AAP Display- und Retargeting-Kampagnen mit einem präzise messbaren Effekt auf den Umsatz eines Herstellers oder einer Marke ausgesteuert werden. Dies macht Amazon und die AAP gerade in der aktuellen Diskussion über die Effektivität von Online- Mediamaßnahmen besonders attraktiv und bietet eine ernstzunehmende Alternative zum Status Quo im Programmatic Advertising.
Über die AAP verschmelzen hier Marketing und Vertrieb und die relevanteste Kennzahl ganz unten im Funnel rückt in den Vordergrund: der Umsatz. Insbesondere in der Kombination mit den Möglichkeiten der Amazon Marketing Services (AMS) wird so der gesamte Kaufentscheidungsprozess abgedeckt, und es entsteht für Hersteller und Marken ein Kampagnenmix mit maximaler Effizienz und unmittelbar monetär messbarem Output.
Mit dem AAP Whitepaper zeigt Ihnen factor-a, wie Sie ein erfolgreiches Setup konzipieren können.

Auszug:

1. Kapitel: Media und Display Marketing bei Amazon

Von Beiwerk zu Schwerpunkt

Bei Amazon gehört das Geschäft mit Anzeigen zu den mit Abstand am schnellsten wachsenden Bereichen – und das nicht erst seit gestern. Allerdings war es für den Online-Riesen jahrelang eher ein lukratives Zubrot als eine ausgemachte Priorität, das zudem nur im eigenen Kosmos und eher als Nebenangebot stattfand. Das hat sich jetzt geändert. Fortan stellt das Anzeigengeschäft für Amazon erkennbar einen Schwerpunkt dar. Vor allem mit dem Launch der Amazon Advertising Platform (AAP) hat der Online-Riese seine maßgeblich von Werbeerlösen abhängigen Konkurrenten (sprich: Google und Facebook) den Fehdehandschuh hingeworfen. Das sind gute Nachrichten für Werbetreibende, denen es die neue Plattform nämlich erlaubt, selbstständig Display- und Multimedia- Kampagnen zu erstellen, die sowohl auf Amazon-eigener Fläche als auch in sämtlichen relevanten Display-Netzwerken gleichzeitig geschaltet werden. Im Vergleich zu den bestehenden Amazon Marketing Services (AMS) bieten die AAP-Lösungen eine Reichweite, die sich um einiges breiter und vielfältiger gestaltet. Die besondere Stärke der AAP für Werbetreibende dabei:


Download des Whitepapers „Amazon Advertising Platform (AAP): Reichweite mit Präzision“

"
Top